Beiträge von Frank

    Hallo Erich,
    bitte im Titel immer den passenden Simulator auswählen – dann weiß man auch gleich, um was es geht.

    Auf Youtube gibt's ein gutes Tutorial:



    Hallo Marco,
    ich habe mal deine immerhin sechs (!) separaten Themen zur PMDG Boeing 747 zusammenlegt. Wenn Du mehrere Fragen zu einem Flugzeug hast, dann stelle diese doch bitte einfach in einem Thread, anstatt ständig neue zu erstellen. Dankeschön! :)

    Hallo Marco,
    schau Doch mal in unserem Hardware-Forum vorbei: Hardware

    Die aktuellen Diskussionen dort drehen sich zwar vornehmlich um PC-Systeme für X-Plane 11, im Grunde sind die Systemanforderungen da aber sehr ähnlich. Folgendes gilt es zu beachten:


    • Motherboard: Ist mehr oder weniger egal, der Sockel muss halt bzgl. des Prozessors passen und es sollte genügend Anschlüsse für Festplatten geben
    • Grafikkarte: NVidia GTX 1060 oder besser
    • Prozessor: Hier haben sich Quadcores von Intel bewährt, z. B. i7 7700k
    • Arbeitsspeicher: Mindestens 16GB DDR4. Das sollte erstmal reichen, notfalls kann man ja schnell und einfach nachrüsten
    • Festplatte: Ideal ist eine kleinere SSD (256GB) für das Betriebssystem und eine weitere (500GB) für den Simulator, um die Ladezeiten gering zu halten. M.2 kann man machen, ist aber sehr teuer – eine normale SSD genügt in der Regel. HDD für größere Datenmengen (Fotos, Videos, ggf. große Fotoszenerien)
    • CPU-Kühler: Hängt von Deinen Präferenzen ab. Wasser oder Luft – beides ist möglich.
    • Netzteil: Kommt drauf an, für welche Komponenten Du Dich entscheidest.

    Du weißt aber schon, dass du nicht irgendein Mainboard kaufen kannst? Das in deinem Post hat schon für den ursprünglich geplanten Prozessor den falschen Sockel.


    Von der Performance her kannst du auf jeden Fall gute Ergebnisse erzielen. Und das bei guter Grafik.

    wenn man überhaupt keine Ahnung hat von PC Komponenten, dann ist es besser sich einen fertigen PC zu kaufen.

    Oder zumindest von fähigen Menschen beraten lassen und den Rechner dann zusammenbauen lassen...

    Also GTX 1060 oder besser würde ich auch dringend empfehlen. Optimal beim Prozessor wäre natürlich z. B. ein i7 7700k (380 Euro). Wenn Du weniger Geld ausgeben möchtest, käme auch ein i5 7600K in Frage (260 Euro). Den könntest Du dann auch übertakten, wobei da natürlich die Frage ist, ob man das als nicht-Experte tun sollte. ;)

    Meine Zielwerte liegen so bei 40FPS mit super Grafik, Ortho4Xp, X-Europe und evtl. TrueEarth GB von ORBX?

    Nicht mit diesem System. Der Prozessor ist ziemlich alt und auch nicht sehr leistungsstark. Die Grafikkarte kann man nehmen, aber optimal ist die auch nicht. Wenn Du mit hohen Einstellungen und guten FPS fliegen möchtest, muss da schon ein wenig mehr investieren – so verständlich es natürlich ist, dass Du möglichst preiswert wegkommen möchtest. Flugsimulatoren sind aber High-End-Computerspiele, und da gilt leider: Je teurer das System, desto besser das Ergebnis.

    Was kannst Du denn maximal ausgeben?

    Hallo Günter,
    bitte immer einen aussagekräftigen Titel wählen, danke.


    Auf die Schnelle habe ich gerade keine Antwort parat, aber jemand anderes hat bestimmt eine Idee. ;)

    Erich fragte mich folgendes:


    Hallo Frank, ich werde mir ja nun auch XPlane11 zulegen und habe gerade deine Antwort bezüglich der Grafikkarten Nvidia Ge Force 1050Ti / Amd Rx 580 gelesen. Warum werde ich mit der Nvidia keinen Spaß haben im X Plane 11? Bis jetzt habe ich immer N vidias gehabt und nie Probleme gehabt? Ist es nur wegen der geringeren Gb gegenüber der Amd oder warum sollte man lieber zur Amd Grafikkarte greifen?

    Ich habe oben geschrieben, dass niemand mit der NVidia GTX 1050Ti für X-Plane 11 glücklich werden wird. Dies liegt nicht darin begründet, dass es sich um eine Grafikkarte von NVidia handelt. Prinzipiell sind meiner Erfahrung nach Prozessoren von Intel und Grafikkarten von NVidia den entsprechenden Modellen von AMD immer vorzuziehen.


    Die GTX 1050Ti ist aber einfach sehr leistungsschwach. X-Plane 11 benötigt ebenso wie Prepar3D v4 massiv Video-RAM, damit man auch bei guten Grafikeinstellungen noch eine ordentliche Performance hat. Laminar Research empfiehlt eine Grafikkarte mit mindestens 4GB VRAM – die GTX 1050Ti erfüllt hier also gerade einmal die Mindestanforderung bei den empfohlenen Einstellungen. Ich würde also mindestens eine GTX 1060 mit 6GB VRAM empfehlen (die arbeitet auch bei mir), wenn genügend finanzieller Puffer besteht, dann auch gerne eine Nummer größer.

    Dass Du keine Kreditkarte haben möchtest, kann ich verstehen. Es gibt aber auch günstige Prepaid-Kreditkarten auf Guthabenbasis von Mastercard oder Visa, welche Du bei Deiner Bank bekommst – zum Beispiel die Mastercard Prepaid oder die Visa Prepaid. Da lädst Du über dein Konto Geld drauf und kannst dann beim Einkauf auch nur den Betrag abbuchen, der auf der Karte ist. Folglich besteht da dann keine Gefahr des Kreditkartenbetrugs – Du hast schließlich keinen Kreditrahmen, der ausgenutzt werden könnte.

    Kurz und bündig:


    1. Produkte von Orbx gibt's nur als Download
    2. Bezahlung geht nur per Kreditkarte
    3. Fast jeder nutzt Produkte von Orbx für den FSX/Prepar3D
    4. Wenn Du die Bodentexturen aufpeppen willst, ist "ftx Global Base" das passende Produkt

    Hallo Alfred,
    ich kann Dir da nur X-Plane 11 ans Herz legen. Warum? Mit dem kostenlosen Tool Ortho4XP kannst Du Dir eine sehr realistische Landschaft auf Basis von Luftbildern erstellen, die mit Häusern und Bäumen von X-Europe (ebenfalls kostenfrei) weiter aufgewertet werden kann. Wetter lässt sich frei einstellen, einen Ultraleicht-Flieger gibt's ebenfalls.


    Nur wie das mit dem Flugplan aussieht, kann ich Dir auf die Schnelle leider nicht verraten...