Beiträge von Ricardo

    Hallo Niklas,


    bei mir verschimmeln die beiden Busse irgendwo auf der Festplatte, glaube ich. Bin da garantiert ein Jahr lang nicht mehr eingestiegen. :)


    Kurzgefasst:

    + grundsätzlich fliegbar, Systemtiefe passt

    + Performance

    - VC optisch einfach schlimm

    - Sounds schlecht

    - Flugdynamiken sehr schwammig, dazu liefern die Triebwerke zu wenig Power

    - FMC umständlich zu bedienen (zB keine Company Routes, einen 12h-Flug manuell einzugeben macht keinen Spass)


    Fazit: Die Busse sind fliegbar, ja. Und um jetzt unbedingt mal einen A340 auszuführen, ists auch ganz okay. Aber langfristig wird damit niemand seinen Spass haben. :)

    Hallo Rainer,


    800MB hin oder her - auf deine Szenerie freue ich mich richtig.


    Zu den Landebahnen: Generell zwar erfreulich, dass ihr eine gute Lösung gefunden habt, nur ist Malta da nicht zwingend der geeignete Ort dafür. Der normale IFR-Betrieb wird nahezu ausschliesslich über Bahn 13/31 abgewickelt. Das wird nicht nur bei einem Blick auf FR24 deutlich, wenn die vergangenen Wochen analysiert werden, sondern auch aufgrund der Anflugverfahren. Die Bahn 05/23 verfügt beidseitig nur über ein RNP-Verfahren, während die 13/31 über einen veröffentlichten ILS resp. ILS und RNAV Anflug verfügt. 05/23 wird daher eigentlich nur militärisch oder von der Lufthansa genutzt, da der ganze Wartungsanlage direkt an der Bahn liegt.


    Daher wäre es bei Wind 05010 doch eher unrealistisch, wenn der ganze Traffic auf der 05 landet. ;-)

    Hi Patrick,


    schön, dass du dich bei uns eingefunden hast. Danke auch für die Mühe, die du dir gemacht hast, wir werden diese Punkte sicher im Team analysieren.


    Bevor ich allzu konkret werde, möchte ich ganz bewusst aus dem Bauch heraus loswerden:
    Vielleicht wollen wir gar nicht das nächste flightx.net werden.


    Ich denke, du verstehst, was ich damit meine.

    Der Anflug ist immer wieder schön. Bin erst letzte Woche ab Sochumi mit der Bonanza hingeflogen, die Navigation durch die Berge war aufgrund von angespannter Wetterlage nicht ganz einfach. :)

    Das freut mich, auch wenn ich mit dem Update noch etwas zuwarte. PBR haut mich erstmal nicht vom Sockel - die Patch Notes zeigen aber deutlich, dass hinter den Kulissen viel gearbeitet worden ist. Bin gespannt, ob die Szeneriekomplexität zukünftig noch etwas höher geschaltet werden darf.

    Hi Oliver,


    erst mal ganz grundsätzlich:

    Obwohl im Netz oftmals anderes zu lesen ist, ist der FSX keineswegs mit Windows 10 kompatibel. Es kann funktionieren, muss aber nicht. Da tauchen teilweise Fehler auf, welche schlicht nicht zu beheben sind und auch nicht wirklich nachverfolgt werden können.


    Der "übliche" Fehler 1603 ist dann typisch, wenn die Deinstallation nicht korrekt abgeschlossen wurde. Da hast du zwar bereits ausführlich kontrolliert, aber bitte gehe diese Punkte nochmal durch1:


    • Unter Programme und Funktionen ist kein Eintrag vom FSX (oder ein Add-On) vorhanden
    • Folgende Ordner sind zu löschen
      • C:\Benutzer\[dein Benutzer]\AppData\Local\Microsoft\FSX
      • C:\Benutzer\[dein Benutzer]\AppData\Roaming\Microsoft\FSX
      • C:\Benutzer\[dein Benutzer]\Dokumente -> alles bzgl. FSX
      • C:\ProgramData\Microsoft\FSX
      • C:\Programme (x86)\InstallShield Installation Information2
    • C:\Programme (x86)\Microsoft Games -> auf Überreste kontrollieren
    • C:\Programme (x86)\Common Files\Microsoft Games -> auf Überreste kontrollieren

    Damit sollte er dann restlos verschwunden sein. Letztlich einfach auf der kompletten C:-Platte nochmal nach "fsx" und "flight simulator" suchen, falls noch programmbezogene Dateien auftauchen, ebenfalls löschen.


    Anschliessend kannst du die Installation neu starten. Bitte wähle einen anderen Installationspfad als zuvor (auf dem Laufwerk D:), lasse einen neuen Ordner erstellen.


    Wenn es dann noch immer nicht funktioniert, dann streikt Windows 10 eben und du kannst nichts machen.


    Viel Glück und beste Grüsse! :)


    1 Denk daran, dass auch alle unsichtbaren Ordner eingeblendet sein müssen

    2 Ggf liegt dieser Ordner auch unter "Programme" (ohne x86)

    Was ich jetzt nicht ganz rauslese, womit du den Tiller eigentlich ansteuern möchtest. Hast du eine Spoiler Axis, welche du nutzt? Falls du das Querruder dafür nutzen möchtest (wie wohl viele), dann solltest du "Ailerons + Mouse" in der Konfiguration auswählen. :)

    Kein Problem, dafür ist ein Forum ja da. ;-)


    Nun, die beiden Karten nehmen sich nicht viel. Die RX 580 Nitro+ (die normale hat nur 4GB VRAM) bietet eben 2GB mehr VRAM, die GTX 1060 hat dafür den besseren Takt, geringerer Stromverbrauch und ist ein wenig günstiger, glaube ich. Folglich ist die AMD-Karte durchaus brauchbar und die Zeiten, in denen man von AMD generell abraten musste, sind auch vorbei. Hier kannst du wirklich beide Modelle nehmen.


    Wenn du aber doch etwas mehr für eine Karte locker machen willst: Die (mehr oder weniger) brandneue RTX 2070 kostet zwar fast das Doppelte, aber das würde dir nochmal einen wirklichen Leistungsboost bringen. Damit hättest du definitiv keine Sorgen mehr bzgl. GPU. Allerdings kenne ich den Rest deines Systems nicht und ggf. wäre die CPU ein Flaschenhals, wenn du dir jetzt eine 2070er mit 32GB RAM reinpackst.

    Hallo Erich,


    Taktrate und VRAM ist nicht ganz das gleiche, darum kann sich eine übertaktete Grafikkarte durchaus lohnen.


    VRAM (in deinem Fall 6 Gigabyte), das ist ein Zwischenspeicher. Je grösser die Kapazität, desto mehr Grafikinhalte können zwischengespeichert werden. Besonders bei hohen Szenerie-Einstellungen ist ein guter VRAM also wichtig, da hier sonst die Grafikkarte nicht mehr mitkommt. Die Folge: Schlechte Performance, inklusive Einbrüchen.


    Die Taktfrequenz (das variiert stark, je nach Hersteller der GTX 1060) kann übertaktet werden, sprich der Takt wird ganz simpel angehoben. Das kannst du selbst machen, oder eben viele Hersteller machen das bereits selbst und bieten dann sogar noch Garantie drauf. Übertaktest du selbst, verfällt im Normalfall die Garantie. Die Taktfrequenz entscheidet schlussendlich darüber, wie viele Prozesse die Grafikeinheit in einem gewissen Zeitraum abhandeln kann. Natürlich gilt auch hier, je mehr desto besser, aber davon wirst du nicht sehr viel bemerken.


    Daher mein Tipp: Gib maximal 40€ mehr aus für eine übertaktete GTX 1060. Mehr lohnt sich definitiv nicht, denn der Geschwindigkeitsunterschied ist meist marginal.

    Hi :)


    Vorab,

    mit den von dir vorgeschlagenen Setups würde sich sehr wahrscheinlich folgendes ergeben:

    Beste Leitung im FSX: Ryzen 3 2200g und GTX 1050 Ti

    Beste Leistung in XP11: Ryzen 3 2200g und RX 580


    Da du voraussichtlich X-Plane 11 als zukunftsorientierter Simulator mehr nutzen wirst, muss ich dir leider sagen, mit diesem Setup wirst du niemals ordentliche Ergebnisse erreichen können. Die Ryzen 3 Serie kannst du gerne nutzen, aber hier müsste mindestens ein 2400g hin. Der 2200g liefert einfach wirklich wenig Leistung. Selbiges trifft die Grafikkarte, unter einer 1060 Ti (welche ich dir persönlich empfehlen würde) wirst du nicht zufrieden sein.


    Falls das Budget aber wirklich nicht mehr zulässt, würde ich mir ernsthaft überlegen, ob sich die Anschaffung überhaupt lohnt.

    Hi Consti,


    im Log bin ich auf folgenden Abschnitt aufmerksam geworden:


    2018/10/16 08:24:02 [PMDG 1] >>> Product: PMDG 747-400 QOTSII for P3Dv4

    2018/10/16 08:24:02 [PMDG 1] Finding install-directory this product's simulator...

    2018/10/16 08:24:02 [PMDG 1] If a registry key error appears, disregard - it simply means you do not have that simulator installed.

    2018/10/16 08:24:02 [PMDG 1] Sim install directory in registry is E:\Lockheed Martin\Prepar3D v4\

    2018/10/16 08:24:02 [PMDG 1] PMDG 747-400 QOTSII path should be E:\Lockheed Martin\Prepar3D v4\\PMDG\PMDG 747 QOTS II\

    2018/10/16 08:24:02 [PMDG 1] 3008415 is out-dated and must be updated with the full installer.

    2018/10/16 08:24:02 [PMDG 1] Please check to ensure that you have updated to the minimum version.

    2018/10/16 08:24:02 [PMDG 1] Installed products that failed to update: 0

    2018/10/16 08:24:02 [PMDG 1] Installed products successfully updated: 0

    2018/10/16 08:24:02 [PMDG 1] Done.


    Die Installation von Prepar3D v4 wird erkannt, ebenso die vorgegebene installation directory. Um das Update durchzuführen, musst du allerdings die 747 deinstallieren und ein neues Setup herunterladen. Das Log gibt auch an, dass das Update nicht durchgeführt wurde.

    - 747 V3 deinstalliert und neu geladen

    Scheinbar hast du das allerdings bereits getan. Da kann ich dir nur raten, es erneut zu versuchen. Ansonsten wirst du dich wohl an PMDG direkt wenden müssen, damit dir das richtige Setup zur Verfügung gestellt werden kann. :)

    Ich respektiere deine Ansicht zu Foren und deren Moderation, aber du kannst von deinem nicht auf andere Foren schliessen.


    Der Thread, den du hier eröffnet hast, diskutiert doch die Tatsache, dass Orbx ein "Sträflingsforum" betreibt und in einem Forum-Bereich gesperrte Nutzer verfolgt. Darüber diskutieren wir auch gerade, aber eine Diskussion über die Gründe, warum du oder andere keinen Zugang mehr zum Orbx-Forum haben, diese Diskussion wollen wir hier nicht haben. Das entspricht nicht unseren Ansprüchen an einen Thread und das Thema wurde zu genüge an anderen Stellen breitgetreten.


    Meint "jetzt" war nicht auf die Zeitform bezogen, wobei es auch da korrekt wäre. Zum jetzigen Zeitpunkt bist du gesperrt, egal seit wann. Wenn du in der Vergangenheit keinen Support erhalten hast, ist dies ein Fehlverhalten von Orbx. Jetzt hat sich genau das verbessert, während du die Möglichkeit aber ablehnst und Orbx kritisierst. Findest du das richtig?

    Nun, Rainer, die Gründe deines Forum-Ausschlusses will ich hier nicht diskutieren und diese Diskussion hat hier gar keinen Platz.


    Ganz grundsätzlich gibt es hier keinen Zwei-Klassen Support. Es gibt ein normales Forum und für jene, welche dort keinen Zugriff haben, bekommen trotzdem in einem gesonderten Bereich den Support zur Verfügung gestellt. Wenn du dieses Angebot nicht annimmst, ist das dein Problem. Es ist sehr wahrscheinlich, dass effektiv eine Zweiklassigkeit entsteht, weil Probleme aus dem "Sträflingsforum" weniger priorisiert behandelt werden, aber das ist nur eine Möglichkeit und sowieso nicht nachzuweisen.


    Dann wiederhole ich mich: In einem Forum-Bereich über gesperrte Mitglieder zu diskutieren hat nix damit zu tun, dass man Dreck verbergen muss. Das ist ganz normales User-Management.


    Und für deine SlimLights interessiert sich Orbx garantiert unabhängig davon, ob du jetzt gesperrt bist oder nicht. Aber wenn ich mich richtig erinnere, kam die Sperrung deinen SlimLights zuvor. Wie kommst du denn auf die Meinung, "wenn sie mich gesperrt haben dürfen sie meinen öffentlichen Content nicht anschauen"?


    Ich will Orbx hier nicht grundsätzlich verteidigen, wir alle hatten unsere Schwierigkeiten mit ihnen. Aber deine Kritik sehe ich einfach als völlig ungerechtfertigt an.

    Hallo Rainer,


    vorab: bitte beim nächsten Mal den Inhalt hier direkt posten und nicht auf dein eigenes Forum verlinken, danke.


    Orbx macht das nicht gerade auf die feine Art, aber so wahnsinnig verwerflich ist das nicht. Über gebannte User muss gesprochen werden, da das oft Diskussionspunkte mit sich bringt. Ob das jetzt ein einem Chat oder in einem, zugegeben unglücklich sichtbaren Teil des Forums geschieht, ist nicht sehr relevant.


    Dass dabei weiter über User gesprochen und ebenfalls auf deren Erzeugnisse verlinkt wird, hat mit normaler Arbeit und nicht mit eigenem Verfassungsschutz zu tun. Du stellst Beiträge öffentlich einsehbar online, wo ist jetzt der Unterschied, ob der in einem Chat oder in einem nicht sichtbaren Forum diskutiert wird?


    Mit dem "Sträflingsforum" macht Orbx genau das, was sie müssen. Du hast ein Produkt gekauft, daher hast du auch Anspruch auf Support. Aus welchen Gründen auch immer ein Nutzer aus dem Forum verbannt wurde, Orbx kommt hier fast vorbildlich seiner Pflicht nach.


    Sorry - aber da fehlt mir wirklich jegliches Verständnis.