Erfahrungen mit dem Modul SODE

    • Prepar3D v3
    • Erfahrungen mit dem Modul SODE

      Hallo, habe da mal eine weitere Frage.

      Nutzt einer der Entwickler hier vom Board das Modul SODE?

      Insbesondere würde mich die Implementierung von SODE in die Szenerie interessieren. Nicht so sehr das Einbinden von SODE mittels XML-Datei, sondern mehr die Installation von SODE.

      Wird SODE bei euch schon beir Szenerie-Installation schon mit installiert? Also eine Installation aus einer Hand sozusagen, oder sollte es, wie mir mehrfach von Usern empfohlen wurde, vom User selbst downgeloaded, installiert und dann die XML-Datei ins SODE-Verzeichnis kopiert werden? Die letztere Variante würde ich bevorzugen.

      Also präziser muss die Frage lauten: Welche Entwickler-Erfahrungen gibt es mit SODE?

      Bin dankbar für JEDEN Input!

      Zum Hintergrund: In Dortmund sind einige Windkraftanlagen stationiert und am Klinikum Nord sind hoch-detaillierte und aufwendig animierte Windsäcke aufgestellt. Diese möchte ich in P3D-Dortmund 2014 implementieren. Nichts wäre also unrealistischer, wenn diese Objekte zwar animiert, aber ansonsten statisch wären - sich also nicht dynamisch in den Wind drehen.

      Zudem sollen die WKA exakt dem Vorbild entsprechen. Ein erster Kontakt zur Firma ENERCON wurde bereits hergestellt - eventuell kann man die Produktpalette von ENERCON ins Dortmund-Update einbauen.


      Bild 1: SODE-gesteuerter und aufwendig animierter Windsack, der sich in Abhängigkeit zur Windrichtung in den Wind dreht und je nach Windstärke unterschiedlich stark "flattert"




      Bild 2: Drei der in Dortmund stationierten Windkraftanlagen, hier bei IKEA. Noch sind es die alten und einfach gestalteten WKA.

      Die WKA drehen sich dynamisch in den Wind und die Rotoren drehen sich unterschiedlich stark (still, medium, fast), abhängig von der Windstärke. Die Rotor-Umdrehungen pro Minute sind dem Datenblatt der jeweiligen WKA entnommen. Später werden diese alten WKA durch neue, originale ENERCON 3-D Modelle ersetzt. Die alten WKA sind dann überflüssig und werden später samt Quellcode veröffentlicht. Zur freien Verwendung natürlich ;)
      Lieben Gruß Christian


      P3DV3.4 - FSX Gold Edition - ASUS Z97 Pro- i7 4770k@4.4 Ghz - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 760 TOP 2GB SSU


    • Christian Bahr schrieb:

      Also eine Installation aus einer Hand sozusagen, oder sollte es, wie mir mehrfach von Usern empfohlen wurde, vom User selbst downgeloaded, installiert und dann die XML-Datei ins SODE-Verzeichnis kopiert werden? Die letztere Variante würde ich bevorzugen.
      Auf keinen Fall mitliefern, das gibt nur Probleme. Wenn eine neue Version erschienen ist und deine Szenerie noch die alte mitliefert, hat der Nutzer auf einmal die veraltete SODE-Version, sobald er deine Szenerie installiert. Separat installieren und fertig.


      Frank
      stellv. Chefredakteur · Moderator
      Mail: flusinews.de Kontaktformular
    • Ich seh das wie Frank. Mich nervt es, wenn die Entwickler das mitliefern, da ich nicht weiß welche Version das ist. Ich brech dann immer ab. Jemand unbedarfteres klickt vielleicht einfach weiter und kommt dann in Probleme. Lieber ordentlich in die Anleitung integrieren. Viele haben es wahrscheinlich eh schon installiert. Es gibt ja immer mehr Airports, die das voraussetzen.

      Gerne deine SODE Erfahrungen hier posten, ich hab es in Zukunft auch vor. Bei Wintertexturen bin ich mir noch nicht sicher, ob ich das mit 29 Palms Scenery Configurator machen will oder eben SODE. SODE hat halt den Charme, dass man an nichts denken muss vor dem Flug.
    • Ich nutze SODE für die Windsäcke in allen aktuellen Szenerien. Objektplacement funktioniert auch hervorragend, wenn man etwas abhängig von Bedingungen platzieren will. Bevorzugte Variante ist bei mir, da ich eh nicht mit Installern arbeite, Beilegen nebst Anleitung zum händischen Kopieren. Den aktuellen Sode Installer liefere ich für den Bedarfsfall mit.
      Im Übrigen blockiert SODE bei der Installation selbst, wenn man versucht einen älteren Installer über einem neueren zu installieren. SODE teilt dies mit und belässt die neuere Installation. Man kann deswegen auch nichts zerstören, falls man den Installer von SODE in einen eigenen Szenrieinstaller einbindet.
      Gruß
      Rainer

      simmershome.de
    • simmershome schrieb:

      Im Übrigen blockiert SODE bei der Installation selbst, wenn man versucht einen älteren Installer über einem neueren zu installieren. SODE teilt dies mit und belässt die neuere Installation. Man kann deswegen auch nichts zerstören, falls man den Installer von SODE in einen eigenen Szenrieinstaller einbindet.
      Das wusste ich bisher nicht - danke für den Hinweis!


      Frank
      stellv. Chefredakteur · Moderator
      Mail: flusinews.de Kontaktformular
    • Dann ist die endgültige Entscheidung klar, für eure Einschätzungen und Meinungen recht vielen Dank!

      Das Modul SODE wird nicht mit-installiert und es wird auch nicht im Installer-Paket enthalten sein. Es wird aber mittels Configurator möglich sein, eine entsprechende Option zu setzen (siehe Bild). Der User muss nur die XML-Datei ins SODE-XML-Verzeichnis kopieren.

      Schade dass SODE keine Abfrage im Dortmund-Scenery-Verzeichnis macht, ob sich dort die XML-Datei befindet, dann könnte man sich auch diesen Schritt sparen. Möchte aber keinesfalls meckern.


      Bild: Dortmund 2014-Configurator, SODE, GEN oder GA2 können problemlos und bequem eingerichtet werden

      Wie man sehr gut erkennen kann, wird das Thema Flugsimulation nicht wirklich einfacher - es wird immer komplizierter!
      Lieben Gruß Christian


      P3DV3.4 - FSX Gold Edition - ASUS Z97 Pro- i7 4770k@4.4 Ghz - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 760 TOP 2GB SSU


    • OfficerCrockey schrieb:

      Toll von 29Palms, dass er diesen Konfigurator zur Verfügung stellt!

      Eine Sache: Was wähle ich denn aus, wenn ich "nur" openLC installiert habe? :)
      Das ist ein Missverständnis, meine Schuld. Hätte deutlich darauf hinweisen müssen, dass das Tool ALLEN zur Verfügung steht. Hatte selbst schon bemerkt, dass ich da etwas nachläßig war.
      Also hier selbstverständlich der Link: 29palms-store.de/3-tools

      Bei OpenLC nimmst du am Besten die Option "P3D-Default or OrbxGlobal"


      Bild: Für Freeware-Projekte steht der Scenery Configurator Lite zur Verfügung, für kommerzielle Projekte gibts den Scenery Configurator Pro
      Lieben Gruß Christian


      P3DV3.4 - FSX Gold Edition - ASUS Z97 Pro- i7 4770k@4.4 Ghz - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 760 TOP 2GB SSU


    • Versuche mich gerade ein wenig in SODE hineinzufuchsen - aber das ist gar nicht so einfach. Gibt es eine Oberfläche, um damit zu arbeiten oder zumindest einen Ansatz, wie man die XML-Dateien erstellt?
      Die Tutorial-PDF zeigt ja nur, wie es angelegt wird und auch im FSX/P3D erscheint...
      Sorry für die dumme Frage, aber ich bin da noch total unbeleckt....
      Viele Grüße, Manfred
    • Gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten ;)

      Aber so ganz beleckt bin ich mit SODE auch noch nicht. Gerade erst hatte ich es geschafft, mit SODE meine Windobjekte hier in Dortmund in ein "Gutes Licht" zu setzten. Hat perfekt funktioniert :thumbup:

      Eine grafische Benutzeroberfläche wäre wohl nur mit einem XML-Editor zu machen, oder du machst den Text von Hand - so wie ich auch. Ist auch gar nicht so schwer. Könnte es für dich hilfreich sein, eine Vorlage für so ein windgesteuertes Objekt zu haben? Dann könnte man das auf die Schnelle vorbereiten und du könntest dir einen ersten und guten Überblick zum Aufbau der XML verschaffen.

      Später könnte man dann schauen, wie man tages.- und jahreszeitliche Objekte mit SODE steuert. Schwer kann es aber nicht sein :)
      Lieben Gruß Christian


      P3DV3.4 - FSX Gold Edition - ASUS Z97 Pro- i7 4770k@4.4 Ghz - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 760 TOP 2GB SSU


    • Wie erwartet - hier werden sie geholfen :thumbsup:

      Also bezüglich eines vorgefertigten SODE-Codes überlege ich, ob ich nicht den von RAF Wattisham nehmen sollte. Dort sind ja schon die Grundbefehle für das Animieren von Toren enthalten. Wenn ich dort also diverse Komponenten austauschen und diese dann für meine Hangar-Tore umsetzen würde, müsste das doch funzen, oder? Eine entsprechende Befehlszeile für die Harrier Hides zu adaptieren sollte auch nicht so schwer sein (SODE-Menü unter Addons: voreingestellt: 1=Tarnnetze offen, 2= Tarnnetze geschlossen). Hey, und vielleicht kann man dann über diese Oberfläche auch gleich per Ziffern-Umschaltung auch die Tarnnetze gleich öffnen und schließen können :love: ? Das hätte was...
      Viele Grüße, Manfred